Schweißdrüsenbehandlung:

Behandlung mit Botulinumtoxin

Schwitzen ( Hyperhidrosis ) besonders im Achselbereich stellt für entsprechend betroffene Personen eine erhebliche Belastung dar. Zur Behandlung dieses übermäßigen Schwitzens steht eine effiziente Methode zur Verfügung: Behandlung mit Botulinumtoxin.

Aus der Behandlung von hyperaktiver Muskulatur weiß man, daß Botulinumtoxin, in den Muskel eingespritzt, die Muskelaktivität schwächt. Diese Eigenschaft kann man sich auch bei der Schweißdrüsenbehandlung zunutze machen. Um jede Schweißdrüse findet sich eine Muskelfaser, die sich zusammenzieht und damit Schweiß absondert (vegetatives Nervensystem). Auch diese Muskelfaserrn können mit Botulinumtoxin ruhig gestellt werden. Botox hemmt die Aktivität der Schweißdrüsen. Die Behandlung erfolgt in örtlicher Betäubung. Danach wird die entsprechende Achselhöhlenzone mit mehreren oberflächlichen Injektionen mit feinsten Nadeln behandelt. Die Wirkung setzt nach 7 – 10 Tagen ein und hält ca 6 bis 9 Monate an.

PRAXIS AM SCHLOSSPLATZ
Marktstraße 32 | 65183 Wiesbaden
Telefon 0611 37 22 10