Lippenaugmentation

Lippenaugmentation ist der Fachausdruck für eine Lippenvergrößerung, also das Aufspritzen der Lippen.
Mit dem Älterwerden verlieren die Lippen häufig an Volumen. Auch jüngere Menschen können unter von Natur aus dünnen oder ungleichen Lippen leiden. Ein schönes Lächeln und volle, gleichmäßige Lippen werden häufig mit einem ästhetischen, jugendlichen Aussehen verbunden.
Häufig wird hierfür Hyaluronsäure-Gel verwendet. Sie ermöglicht die Zugabe von neuem Lippenvolumen.

Marionettenfalten

Marionettenfalten oder auch Mundwinkelfalten ziehen sich von den Mundwinkeln nach unten zum Kinn.
Dadurch sieht die Kinnregion wie bei einer Marionette abgegrenzt aus. Diese vermitteln einen traurigen und resignierten Gesichtsausdruck. Bereits nach der ersten Behandlung mit Hyaluronsäure ist ein signifikanter Unterschied sichtbar. Durch die Anhebung der Mundwinkel kann das Gesicht wieder freundlicher und harmonischer erscheinen.

Mentolabialfalten

Als “Mentolabial” wird der Gesichtsbereich zwischen Unterlippe und Kinn bezeichnet. Mentolabialfalten ziehen vom Mundwinkel in Richtung Kinn und verleihen uns dadurch einen negativen, traurigen Gesichtsausdruck (nach unten zeigende, traurige Mundwinkel). Durch die Erschlaffung der Gesichtshaut oder Muskulatur im Wangenbereich sinken die Wangenbereiche ab und ziehen die Mundwinkel in Richtung Kinn. Primär ist hier ein Behandlung mit Hyaluronsäure empfohlen.

PRAXIS AM SCHLOSSPLATZ
Marktstraße 32 | 65183 Wiesbaden
Telefon 0611 37 22 10